Textfeld: Allgemeine Geschäftsbedingungen von NachhilfeSpezi

Diese Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen NachhilfeSpezi und dem Nutzer der Dienstleistungen (in der Folge Nutzer genannt). NachhilfeSpezi bietet Dienstleistungen im Bereich Beratung, Schulung und Nachhilfe für den schulischen Bereich an.

1. Leistungsumfang und Preise

1.1. In der Regel wird Nachhilfeunterricht als Einzelunterricht ausgeführt. Sollte dennoch der Wunsch nach Gruppenunterricht bestehen, ist das im Einzelfall möglich. Die ersten zwei zusammenhängenden UnterrichtsEinheiten werden vorab als Probeunterricht ausgeführt, es wird nur eine UnterrichtsEinheit berechnet (eine UnterrichtsEinheit entspricht 45 Minuten). Das Zeitguthaben für den Probeunterricht kann rückwirkend erworben werden. Der Umfang der Nachhilfe je Termin wird individuell vereinbart und beträgt mindestens eine UnterrichtsEinheit.

1.2. Der Nachhilfeunterricht kann über verschiedene Medien genutzt werden:

1.2.1. Im Hause des/der jeweiligen Schülers/-in oder an einem anderen geeigneten Ort. Die Schüler/Eltern zahlen je UnterrichtsEinheit einen Betrag lt. Preisliste direkt im Anschluss des durchgeführten Unterrichts an die Lehrkraft.

1.2.2. Unterricht per Telefon oder Online per Internetverbindung, (Nachhilfespezi stellt die software-technischen Voraussetzungen für den Online-Unterricht zur Verfügung)

Um Nachhilfe Online oder per Telefon in Anspruch nehmen zu können, benötigt der Nutzer ein entsprechendes Zeitguthaben, das durch den Kauf von UnterrichtsEinheiten vorab erworben werden kann. Unterricht wird nur dann ausgeführt, wenn das aktuelle Zeitguthaben vor dem vereinbarten Unterricht mindestens 2 UnterrichtsEinheiten entspricht. Von dem bestehenden Zeitguthaben werden die jeweils in Anspruch genommenen UnterrichtsEinheiten abgebucht. Für einen Termin innerhalb eines Kalendertages wird die erste UnterrichtsEinheit komplett berechnet, jede weitere, wenn mindestens 15 Minuten der angebrochenen UnterrichtsEinheit vergangen sind. Im Falle von Überweisungen aus dem Ausland hat der Nutzer sämtliche dabei anfallenden Bankgebühren (auch auf Empfängerseite) zu tragen.

1.3. Die Unterrichtstermine werden individuell zwischen NachhilfeSpezi und dem Nutzer festgelegt. Kommt die Nachhilfe nicht zustande, weil der Nutzer oder NachhilfeSpezi innerhalb einer Viertelstunde nach der vereinbarten Uhrzeit nicht erschienen ist und den Termin nicht mindestens zwei Stunden vorher abgesagt hat, so wird der ausgefallene Unterricht dennoch abgerechnet, als ob eine Nachhilfe im Umfang einer UnterrichtsEinheit stattgefunden hat. Das Zeitkonto wird in diesem Fall mit einer UnterrichtsEinheit belastet bzw. gutgeschrieben

2. Nutzungsdauer

Die Anmeldung für den Nachhilfeunterricht erfolgt auf unbestimmte Dauer, einer gesonderten Kündigung zur Beendigung bedarf es im Normalfall nicht. Das Vertragsverhältnis ist für den registrierten Nutzer immer dann aktiv, wenn ein Termin zustande gekommen ist. Das Vertragsverhältnis kann in besonderen Fällen jederzeit ohne Angabe von Gründen und ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden. Eine Kündigung durch Nachhilfespezi wird erst wirksam, wenn der Kunde

nicht mehr über ein Zeitguthaben verfügt

oder    ein bestehendes Zeitguthaben nach einer angemessenen Frist ausbezahlt wurde, als angemessen gilt die Auszahlung bis zum 15. des Folgemonats nach der Kündigung.

Der Rückzahlbetrag wird ggf. um einen Betrag gekürzt, der dem Preisunterschied zwischen bezahltem Zeitguthaben und in Anspruch genommenen Stunden entspricht. Der Anspruch auf Rückzahlung eines bezahlten Zeitguthabens besteht maximal 365 Kalendertage nach Inanspruchnahme der letzten Unterrichtseinheit. Danach verfällt der Anspruch auf Rückzahlung.

3. Gültigkeit des Vertrages

3.1. Nur Personen, die mindestens 18 Jahre alt und voll geschäftsfähig sind, können ein Zeitguthaben erwerben. Es ist jedoch möglich, dass eine volljährigere Person (z.B. Eltern) zugunsten einer minderjährigen Person (z.B. Schüler) ein Zeitguthaben erwirbt und die erhaltenen Zugangsdaten zur Nutzung weiterreicht. 

3.2. Ein Zeitguthaben gilt als aktiv, wenn der entsprechende Zahlbetrag bei NachhilfeSpezi eingegangen ist.

4. Widerrufsrecht

4.1. Dem Nutzer steht nach den Fernabsatz-Regelungen des BGB ein zweiwöchiges gesetzliches Widerrufsrecht zu. 

4.2. Der Widerruf kann per E-Mail an die Adresse  nachhilfespezi@gmail.com  erfolgen oder per Brief an NachhilfeSpezi Michael Kabisch, Wiener Str. 11 in 06849 Dessau-Roßlau

4.3. Das Widerrufsrecht erlischt spätestens in dem Moment, wo das Zeitguthaben das erste Mal vom Nutzer in Anspruch genommen wird. 

5. Übertragbarkeit des Zeitguthabens

Das Zeitguthaben ist in vollem Umfang auf andere Personen übertragbar. Dies geschieht durch Weitergabe des Benutzernamens sowie des Passworts. Eine Haftung für eine eventuelle missbräuchliche Inanspruchnahme des Zeitguthabens durch unbefugte Dritte wird von NachhilfeSpezi nicht übernommen. Es liegt vielmehr im Verantwortungsbereich des Nutzers, sich angemessen gegen den Missbrauch seiner Zugangsdaten durch Unbefugte zu schützen.

6. Haftung 

6.1. Eine Haftung für die Funktionalität der NachhilfeSpezi-Online-Nachhilfe kann nur insoweit gewährt werden, wie die beanstandeten Mängel sich im Verantwortungsbereich von NachhilfeSpezi befinden. So kann zum Beispiel keine Haftung für einen Serverausfall aufgrund höherer Gewalt übernommen werden. Dasselbe gilt für Browserabstürze auf dem Rechner des Nutzers. Grundsätzlich hat der Nutzer dafür zu sorgen, dass vor dem Start der NachhilfeSpezi-Online-Nachhilfe sicherheitshalber die anderen Anwendungen auf seinem Rechner geschlossen bzw. noch offene Dateien abgespeichert werden.

6.2. NachhilfeSpezi führt die Nachhilfe nach bestem Wissen und Gewissen durch. Erfolgsgarantien (z.B. hinsichtlich der Versetzung des Schülers) können verständlicherweise nicht übernommen werden. Nutzer, die mit der Qualität der NachhilfeSpezi-Online-Nachhilfe nicht zufrieden gewesen sind, können die Beratungsleistung innerhalb von zwei Wochen reklamieren mittels E-Mail oder per Brief an die Adresse von NachhilfeSpezi. Exakte Gründe sind beizufügen. Nach Prüfung des Sachverhalts erhält der Nutzer ggf. bis zu 100% des gezahlten Betrages als Zeitgutschrift/Rücküberweisung zurückerstattet. Eine weitergehende Haftung für die Folgen der NachhilfeSpezi-Online-Nachhilfe wird ausdrücklich ausgeschlossen,

7. Kein Fernunterricht im Sinne des FernUSG

Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass es sich bei der NachhilfeSpezi-Online-Nachhilfe nicht um einen Fernunterricht im Sinne des Fernunterrichtsschutzgesetzes (FernUSG) handelt, da anders als bei einem Fernlehrgang weder eine Ausgabe von Fernlehrmaterial noch eine systematische Überwachung des Lernerfolgs gemessen an einem bestimmten Lehrgangsziel stattfindet.

8. Datenschutz

Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass seine Daten im Rahmen der Vertragsbeziehung elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Die Daten werden nicht unbefugt an Dritte weitergegeben.

9. Sonstiges und Schlussbestimmungen 

9.1. Die Sprache ist deutsch

9.2. Es kommt ausschließlich deutsches Recht zur Anwendung. Der Leistungs- und Erfüllungsort ist Dessau-Roßlau; der Gerichtsstand ist Dessau-Roßlau. 

9.3. Individualabreden, Vertragsänderungen und Ergänzungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform. 

9.4. Sollte eine Vertragsbestimmung oder eine Bestimmung in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit des Vertrages oder der allgemeinen Geschäftsbedingungen im übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bedingung tritt eine solche, die dem Zweck dieser Bestimmung in rechtlich wirksamer Weise am nächsten kommt.

© 2011 Nachhilfespezi Michael Kabisch, Alle Rechte vorbehalten

AGB

NachhilfeSpezi

Gemeinsam schaffen wir das!